Facebook-Schulmädchen-Vergewaltiger aus Phuket verhaftet

Der verdächtige 37jährige Mann stammt aus Phuket und konnte in Nakhon Ratchasima verhaftet werden. Der Mann hatte über Facebook Kontakt zu minderjährigen Schulmädchen aufgenommen und sich mit ihnen getroffen. Dabei soll er ein 14jähriges Mädchen zuerst vergewaltigt und hinterher erpreßt haben.

Der verdächtige 37jährige Mann stammt aus Phuket und konnte in Nakhon Ratchasima verhaftet werden.

Der Mann hatte über Facebook Kontakt zu minderjährigen Schulmädchen aufgenommen und sich mit ihnen getroffen. Dabei soll er ein 14jähriges Mädchen zuerst vergewaltigt und hinterher erpreßt haben.

Der Mann hatte dem Mädchen gedroht, Videomaterial über die Vergewaltigung zu veröffentlichen, wenn sie zur Polizei geht. Die 14jährige hatte sich durch die Drohungen einschüchtern lassen und wurde laut Angaben der Polizei über drei Monate zur unfreiwilligen „Sex-Sklavin“ des Mannes.

Die Beamten vermuten, daß er mindestens zwei weitere Opfer auf diese Art und Weise über Facebook kennengelernt und vergewaltigt habe. Der Mann streitet die Vergewaltigungen ab. Laut seiner Aussage hätten die Mädchen freiwillig mit ihm Sex gehabt.

thailandtip.net: Aktuelle Nachrichten

This entry was posted in Allgemein, Computer, Justiz & Polizei, Nord-Nordost Thailand, Phuket, Telekommunikation and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>