Merkwürdiger Selbstmord eines Russen durch erhängen an einer Duschvorhangstange

Am Donnerstagmorgen wollten Reinigungskräfte des Dragon Beach Resort in Jomtien das Zimmer des 55-jährigen Russen wie üblich säubern. Als ihnen auf ihr Klopfen niemand antwortete, öffneten sie mit einem Zweitschlüssel die Räume

Am Donnerstagmorgen wollten Reinigungskräfte des Dragon Beach Resort in Jomtien das Zimmer des 55-jährigen Russen wie üblich säubern. Als ihnen auf ihr Klopfen niemand antwortete, öffneten sie mit einem Zweitschlüssel die Räume. Allerdings war die vordere Türe zu den weiteren Räumen ebenfalls von innen versperrt.

Ein Wachmann kletterte über den angrenzenden Balkon in das Zimmer des Russen und öffnete die von innen versperrte Türe. Erst beim Betreten des Badezimmers entdeckte man dann schließlich den Leichnam des Russen. Natürlich wurde sofort die Polizei informiert.

Auf den ersten Blick, so der ermittelnden Beamten, sah alles nach einem Selbstmord aus. Allerdings fanden es die erfahrenen Ermittler äußerst merkwürdig, dass sich der 55- jährige ausgerechnet an der nicht gerade stabilen Duschvorhangstange erhängt haben soll.

Außerdem hing der russe nicht an der Stange, sondern erkniete regelrecht auf dem Boden und hatte dass Seil sehr eng um seinen Hals gebunden. Ein weiteres, speziell geschultes Spurensicherungsteam machte unzählige Aufnahmen von der merkwürdigen Position des Russen und untersuchte die anderen Räumlichkeiten.

Aber hier ließen sich keine weitern Spuren auf fremde Eindringlinge oder eine Gewalttat feststellen. Die Beamte fanden in dem Zimmer lediglich eine erst kürzlich angebrochene Flasche Whisky.

Da Hotelpersonal erzählte den Beamten, das der Russe zusammen mit seiner Ehefrau am 25. Dezember in das Zimmer eingezogen war. Nur einen Tag später habe ihn jedoch seine Ehefrau bereits wieder verlassen und sogar all ihre Kleider und persönlichen Gegenstände mitgenommen. Die beiden hatten sich zuvor in der Lobby vor den Augen des Personals heftig gestritten. Dabei soll es auch zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen den beiden gekommen sein.

Die Beamten werden wie üblich die Leiche einer gründlichen Obduktion unterziehen und erhoffen sich dann weitere Klarheit über die genaue Todesursache. Zwischenzeitlich hofft man auch die russische Ehefrau des Verstorbenen ausfindig zu machen.

Die Beamten haben ihre Ermittlungen noch nicht abgeschlossen und bleiben weiter an dem fall dran. Immerhin, so ein Beamter, könne der Russe ja tatsächlich durch den Alkoholgenuss depressiv geworden sein und diesen ungewöhnlichen Tod gewählt haben.

thailandtip.net: Aktuelle Nachrichten

This entry was posted in Allgemein, Pattaya, Tourismus, Verbrechen and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>